philipp Bütikofer
User img default
Total Running 7'363 km
Member since about 8 years
Post #12 of 17

Hallo Uschi wenn du ein Problem hast kanst du mich sonst acuh per Mail fragen. Ich als Lehrernender personal Tariner und meiner Erfahrungen von 25 Laufsport. Kann ich dir sicher weiterhelfen

buetikofer@hotmail.com

Sportliche Grüsse und ein Guter Rutsch ins neue Jahr Philipp

 

Ursula Moonen
User img default
Total Running 0 km
Member since almost 6 years
Post #2 of 2

Hi All!

ich bin freudig überrascht über die Bereitwilligkeit Euer Wissen mit mir zu teilen. Nicht selbstverständlich in diesen Zeiten.

Als wieder Einsteigerin in den Sport, ist es ein "sich-heran-tasten" in vielerlei Hinsicht, beispielsweise welche Schuhe, wie ein Trainingsprogramm selbst zusammenstellen und natürlich das richtige Gefühl und die Balance seiner körperlichen und geistigen Fähigkeiten zu entwickeln ( Schweinehund überlisiten und durchhalten, auch wenn's mal weh tut).

Schuhe habe ich nun ja schon, nun gilt es die weitere Schritte zu gehen, im wahrsten Sinne des wortes.

Euch Allen sei von Herzen gedankt!

Frohe Feiertag,

Uschi  

 

Hansjörg Portmann
Image
Total Running 0 km
Member since about 9 years
Post #96 of 116

 

Hallo ich schliesse mich Mike und Phillip an. 

Im Sommer betreibe ich zum Teil "Koppel-Training". Dies heist eben zb. ich schwinge mich auf mein Bike, düse durch die Wälder, komme nach Hause, trinke schnell was und 5-10 Minuten später bin ich schon in den Laufschuhen unterwegs. Dies bis höchstens 30 Minuten. 

In irgendeinem Buch habe ich mal gelesen, dass man so die Ausdauerleistung vorher (Rad) für's Rennen übernimmt, oder so ähnlich. 

Zum Thema Laufband und Schonung möchte ich aber noch ganz kurz was sagen. Wie Mike schon angedeutet hat.... 

Ob es wirklich ein "schonenderes" Laufen ist, möchte ich hier mal in den Raum stellen. Ich war kürzlich im Fitness einmal für 40 Minuten auf dem Laufband um meine Forerunner 620 zu testen. In diese integriert ist ein Sensor, welcher die Vertikalbewegung und Bodenkontaktzeit aufzeichnet. Ich hatte auf dem Laufband deutlich schlechtere Werte. Ich denke für mich kann ich sagen, dass ich technisch Draussen einfach effizienter und somit auch schonender Laufe. Ist ja auch was anderes, wenn man draussen "abdrückt" um Tempo aufzubauen, als dass der Boden sich unter einem bewegt (Laufband). Wenn schon Laufband dann würde ich Dir den Tipp geben die Steigung auf 1% einzustellen. Dies kommt einem Flachen Lauf Draussen am Nächsten und ist somit auch "schonender" also 0%.

Schöne Festtage

Hansjörg 

philipp Bütikofer
User img default
Total Running 7'363 km
Member since about 8 years
Post #11 of 17

Hallo Uschi

Ich kann mich Mike anschliessen. Ich trainiere auch viel so dass ich kurz einlaufe und dann ins Spinning gehe und dann noch auslaufe auf dem Laufband oder draussen.

Ich habe gute Erfahrungen gemacht, wenn ich nach dem alternativ Training immer Auslaufen gehe und dem Bewegungsaparat wieder sage, dass Laufen mein Sport ist. Und auch von der Erholung her hat es mir viel gebracht.

Wünsche euch ganz schöne Weihnachten und vergesst das Training nicht.

Mit sportlichen Grüssen Philipp

Ursula Moonen
User img default
Total Running 0 km
Member since almost 6 years
Post #1 of 2

Hallo Mike,

vielen Dank für die Infos!

Schöne Weihnachten,

Gruss,

Uschi

 

 

Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since over 10 years
Post #301 of 532

Hallo Uschi

Ob die Gelenke auf dem Laufband geschont werden? Das hängt davon ab wo du sonnst läufst (Strasse, Finnenbahn, etc.), und wie gut das Laufband ist, und wie gut es eingestellt ist.

Wichtig ist, dass du zwischen dem Fahrrad und dem Laufen nicht mehr als 15min Pause hast. Somit profitierst du von einem Training welches als zusammenhängend angesehen werden darf.
Ist wie bei einem Wettkampf, das Aufwärmen bringt nur etwas, wenn der Wettkampf einigermassen Zeitnah ist.

Mit alternativen Sportarten kann man den Trainingsumfang erhöhen, ohne den Gehapparat zu belasten. Für Herz und Lunge ist es egal was du machst.

Gruss
Mike