Michael Lewandowski
Image
Total Running 11'728 km
Member since over 4 years
Post #9 of 15

Prima: "Jede Sekunde" ist für GPS und damit auch das Durchschnittstempo pro Runde ziemlich genau bei Dauerläufen und Langintervallen. Die Aufzeichnung auf einer 400m-Bahn weicht wegen der engen Kurven trotzdem noch ab. Nimm dort immer die Zeit und die Bahnmarkierungen als Orientierung für die kurzen Intervalle. Weiter viel Spaß und Erfolg. 

Gerard Faramelli
User img default
Total Running 9'419 km
Member since over 5 years
Post #10 of 25

Wie lang waren denn die Intervalle? Bei kurzen und schnellen Einheiten gehe ich lieber auf eine markierte Laufbahn und orientiere mich nur nach der Zeitvorgabe. Die HF reagiert zeitverzögert. Der Körper muss ja erstmal registrieren, dass es "jetzt zur Sache geht". Die Messung am Handgelenk ist etwas ungenauer und Träger als die per Brustgurt.

Die durchschnittliche Runden-Pace per GPS ist - insbesondere bei den engen Kurven einer 400m-Bahn - übrigens auch nicht zur Trainingssteuerung von kurzen Intervallen geeignet. Die passt bei meinen Garmins ab etwa 200m nach der letzten Zwischenzeit gut, so dass ich damit Dauerläufe und Langintervalle kontrolliere.

(Offtopic: Falls ihr einen Pulsmesser am Handgelenk habt bei der Garmin, ist der auch total unpräzise wenn ihr schneller als 3:40 lauft? Bei den Intervallen konnte er letztes Mal gar nicht folgen. Leider hat er dann immer nur 140 angezeigt, obwohl mein Puls bei 180 war. :(

Die Intervalle waren sehr kurz, 15x30 Sekunden mit 2 Minuten Pause.

Ich mache gleich die nächste Einheit, 10x45 Sekunden mit 2 Minuten Pause.

Ich habe meine Uhr jetzt nicht mehr auf automatisches Messen sondern jede Sekunde gestellt. Mal schauen ob das Abhilfe schafft.

Dirk Adam
Image
Total Running 3'818 km
Member since over 8 years
Post #32 of 73

Mir wäre der VDOT lieber!   ;-)

Michael Lewandowski
Image
Total Running 11'728 km
Member since over 4 years
Post #7 of 15

Wie lang waren denn die Intervalle? Bei kurzen und schnellen Einheiten gehe ich lieber auf eine markierte Laufbahn und orientiere mich nur nach der Zeitvorgabe. Die HF reagiert zeitverzögert. Der Körper muss ja erstmal registrieren, dass es "jetzt zur Sache geht". Die Messung am Handgelenk ist etwas ungenauer und Träger als die per Brustgurt.

Die durchschnittliche Runden-Pace per GPS ist - insbesondere bei den engen Kurven einer 400m-Bahn - übrigens auch nicht zur Trainingssteuerung von kurzen Intervallen geeignet. Die passt bei meinen Garmins ab etwa 200m nach der letzten Zwischenzeit gut, so dass ich damit Dauerläufe und Langintervalle kontrolliere.

(Offtopic: Falls ihr einen Pulsmesser am Handgelenk habt bei der Garmin, ist der auch total unpräzise wenn ihr schneller als 3:40 lauft? Bei den Intervallen konnte er letztes Mal gar nicht folgen. Leider hat er dann immer nur 140 angezeigt, obwohl mein Puls bei 180 war. :(

Barbara Fischer
Image
Total Running 3'080 km
Member since over 9 years
Post #7 of 48

Ok, bei mir schwankt der Wert auch «nur» zwischen 41 und 45. Doch bei der Race-Predictor-Funktion macht das ganz schön einen Unterschied. Momentan zeigt der FR235 VO2Max bei 41, da passen die Zielzeiten ganz gut, aber 45 (November) oder auch 43 (Januar) sähe natürlich besser aus :-) Ich vermute, im Januar hat der Schnee den Wert gedrückt, und diesen Monat fallen die Höhenmeter ins Gewicht. Aber eben: Das ist pure Spekulation. Gibt's irgendwo Facts, wie Garmin den Wert berechnet? Oder ist das Betriebsgeheimnis?

Gerard Faramelli
User img default
Total Running 9'419 km
Member since over 5 years
Post #5 of 25

Hallo,

Mein Wert schwankt zwar nicht extrem aber so zwischen 53 und 57. Ich habe das Gefühl, dass der Wert schlechter ist wenn ich mich noch nicht vom letzten Training erholt habe. Vielleicht laufe ich dann aber auch nur langsamer oder mein Herz schlägt schneller.

 

(Offtopic: Falls ihr einen Pulsmesser am Handgelenk habt bei der Garmin, ist der auch total unpräzise wenn ihr schneller als 3:40 lauft? Bei den Intervallen konnte er letztes Mal gar nicht folgen. Leider hat er dann immer nur 140 angezeigt, obwohl mein Puls bei 180 war. :(

Rainer Spillecke
User img default
Total Running 0 km
Member since almost 8 years
Post #22 of 34

Hallo,

ich fände es ebenfalls gut, wenn der VO2max berücksichtigt wird.

Im Übrigen, mein VO2max Wert ist ziemlich konstant, schwangt max. um 1 nach oben oder nach unten, laufe aber auch im flachen Gelände.

Gruß  Rainer

 

 

Barbara Fischer
Image
Total Running 3'080 km
Member since over 9 years
Post #6 of 48

Mein VO2Max-Wert der Garmin-Uhr schwankt von Training zu Training teilweise stark. Ich habe hügelige Läufe im Verdacht, den Wert zu verschlechtern. Kennt sich jemand damit aus? 
Da meine Zielzeiten trotzdem erfreulich ausschauen, fände ich eine Berücksichtigung bei der Trainingsplanung ebenfalls interessant.

Liebe Grüsse, Barbara

Markus Klemm
User img default
Total Running 4'856 km
Member since about 4 years
Post #1 of 4

Hallo

meine Garmin zeichnet auch den VO2Max Wert auf. Wird der Wert auch bei RunningCoach bei der Trainingsplanung berücksichtigt? Wenn nein wäre dass dann nicht villeicht  eine sinnvolle Erweiterung?

Beste Grüße

Markus