Martin Kaufmann
User img default
Total Running 3'019 km
Member since over 2 years
Post #41 of 47

Rückmeldung von RC: Für Wettkämpfe > 25km wird ein Marathonplan generiert. Da werden die Höhenmeter natürlich mitberücksichtigt.

Gruss

Martin

 

Christian Brodmerkel
Image
Total Running 3'955 km
Member since about 1 year
Post #15 of 20

Ja du hast definitv einen Marathonplan generiert. Ich laufe einen Marathonplan mit einer Prognose von RC mit 2:46h. Da kommen jetzt in der direkten Vorbereitung genau solche Trainings wie du sie beschreibst: Mitteltempo 90 Minuten und Longrun 38km mit hoher Pace. Daher ist der Plan für einen geplanten Lauf definitiv zuviel

Martin Kaufmann
User img default
Total Running 3'019 km
Member since over 2 years
Post #40 of 47

Hallo Hansruedi,

besten Dank für Deine - wie immer - fundierte Antwort. Es betrifft schon die intensive Trainingsphase und trotzdem glaube ich, dass da ein Marathon-Trainingsplan genommen wurde. Ich habe auch festgestellt, dass auf die Beschreibungen bei "Ziel & Zweck" aus dem Marathon-Plan übernommen wurden. Da steht z.B. bei 1x 90' MT "Ein wahrer Test für deinen Marathon"

Ich werde wohl die Streecke manuell auf HM-Länge anpassen, damit ein für mich "vernünftiger" (d.h. brauchbarer) Trainingsplan rauskommt. Die Höhenmeter lasse ich natürlich drin.

Danke & Gruss

Martin

 

Hansruedi Nyffenegger
Image
Total Running 7'284 km
Member since over 3 years
Post #150 of 186

Hoi Martin

800 Höhemeter (nur hinauf?) dürften rund 5 Leistungs-km mehr sein, d.h. du das wäre dann etwa ein Lauf wie  28 km. Wobei das extrem drauf an kommt, wie sie verteilt sind. 800 Höhenmeter auf 23 km verteilt ist etwas komplett anderes als 22 km laufen und dann einen steilen Anstieg von 800 m auf 1,5 km.  Der Ramsey - Hill in Kerzers ist wegen seiner Steilheit berüchtigt, dabei gibt es etliche längere Aufstiege bei andern Läufen.

Guck mal hier, vielleicht hilft das.

https://www.greif.de/hoehenmeter-laufzeit-rechner.html

Möglicherweise ist es auch so, dass du nun in der nächsten Vorbereitungsphase bist. D.h. ca. 16 Wochen vorher wird der Plan etwas intensiver. Wenn der Lauf Mitte/Ende Mai wär, würde es passen. Oder du hast ev. auch die Priorität geändert? Aber Longjogs bis 37 km scheinen mir schon etwas viel für einen 23.5 km Lauf. Das sieht für mich nach einem Marathon-Plan für ziemlich schnelle Läufer. Aber da müsste der eine oder andere Berglauf-Spezi mehr Bescheid wissen.  

Keep on running.

HR

 

Martin Kaufmann
User img default
Total Running 3'019 km
Member since over 2 years
Post #39 of 47

Hallo zusammen,

ich habe einen Wettkampf eingegeben, der mit 23.5 km nur leicht länger ist als ein Halbmarathon. Zusätzlich hat er aber noch 800 Höhenmeter. Als Zielzeit gibt RC etwa 25% mehr vor als bei einem flachen HM. Wenn ich nun aber den Trainingsplan anschaue, fallen dort sehr lange MT- und Longjog-Einheiten auf. Für den flachen HM hatte ich beispielsweise max. 1x 40' MT, bei diesem längeren Berglauf plötzlich max. 1x 90' MT. Die Longjogs gehen bis 3h hoch (37km!); vorher waren es max. 2:15h. Machen die 800 Höhenmeter wirklich einen so grossen Unterschied? Seht Ihr einen weiteren Grund für eine so starke Zunahme?

Besten Dank & Gruss

Martin