Gabriel Eigenmann
Image
Total Running 3'889 km
Member since about 1 year
Post #13 of 17

Ich habe nun eine Antwort vom Chef Leistungssport Swiss Ski Mountaineering beim SAC erhalten, Bernhard Hug. Hierfür besten Dank. Übrigens, er dürfte einigen hier aus dem TV bekannt sein, ist er doch selbst ein exzellenter Ultraläufer, zu Fuss wie auf Ski. Seine Antwort zusammengefasst:

1) Generell braucht die Nationalmannschaft für Skitouren +/- die gleichen Werte wie beim Laufen.

2) In der Steigung kann es bei den Athleten aber Unterschiede geben. Einige haben den gleichen Puls wie im Flachen, andere einen eher tieferen.

3) Konkret kann man das nur mit einem Vergleich herausfinden: Schwellentests 20min Vollgas am Berg vs. im Flachen.

4) Die Unterschiede hängen davon ab, wie viele Stunden man in welche Belastungsform investiert hat (spezifische Anpassung des Körpers).

5) Maximalpuls und Schwelle nehmen ab 1500Hm kontinuierlich um wenige Prozente ab.

Vielleicht hilft das hier dem einen oder anderen.

Gabriel Eigenmann
Image
Total Running 3'889 km
Member since about 1 year
Post #10 of 17

Hallo Sonja

Danke für Deine Antwort. Plus 8-10 würde mich jedoch überraschen und entspräche auch nicht meiner gefühlten Belastung. Langlauf klassisch ist typischerweise -5 und Skating +5. Skitouren ist für mich definitiv näher beim klassischen Stil (Ausnahme: sehr steiles Gelände, Spurarbeit). Ich werde die Frage mal ein paar professionellen Skibergsteigern stellen und würde eine allfällige Antwort dann hier posten.

Ich wünsche weiterhin schöne Touren!

Sonja Imoberdorf
Image
Total Running 4'122 km
Member since almost 6 years
Post #14 of 14

Ich gehe 8-10 Pulsschläge höher als beim Laufen, da viel mehr Muskeln involviert sind (wie beim Crosstraining auch).

Gabriel Eigenmann
Image
Total Running 3'889 km
Member since about 1 year
Post #9 of 17

Hallo allerseits

Weiss jemand, um wieviel man die Trainingsbereiche aus dem Laufsport für Skitouren (aufwärts) in etwa anpassen muss? Die Bereiche dürften höher liegen als beim Radfahren, aber tiefer als beim Laufen, aber das ist immer noch sehr ungenau. Ich schätze, sie sind einen Tick höher als diejenigen beim Langlaufen im klassischen Stil. Aber auch das ist nur eine Mutmassung.


Gruss

Gabriel