Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since over 8 years
Post #451 of 460

Hallo Martin

Ja, hatte die 930 auf der Brust. Gemäss Durchgangszeiten warst du beim effektiven Start vor mir durch. Vermutlich warst du somit die ganze Zeit vor mir.

Gruss
Mike

Martin Kaufmann
User img default
Total Running 2'268 km
Member since over 1 year
Post #24 of 28

Hallo Mike,

dann hattest Du Startnummer 930? Ich habe auf den letzten Kilometern noch 2 Läufer überholt. Kann gut sein, dass Du einer der beiden warst. Viele Leute waren da ja nicht mehr zusammen unterwegs.

Gruss

Martin

 

Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since over 8 years
Post #450 of 460

Du warst 19.2 Sekunden schneller wie ich :-)

Vermutlich hast du mich auf der Strecke überholt.

Die Infos konntest du nicht vor dem Lauf sehen, ich war das erste mal auf dieser Strecke, und konnst sie erst am Abend reinstellen.

Martin Kaufmann
User img default
Total Running 2'268 km
Member since over 1 year
Post #23 of 28

Hallo Mike,

besten Dank für Deine Tipps - leider habe ich sie gestern erst nach dem Wettkampf gesehen. Den Punkt mit dem "verschobenen" Start habe ich zum Glück vorher bereits gehört. Aber irgendwie war die Zeiterfassung trotzdem merkwürdig. Ich habe meine Uhr beim Datasport-Balken gestartet, habe nun aber eine offizielle Zeit, die 40s über meiner eigener Messung liegt.

Die Treppe war m.E. nicht ganz so wild, dafür kamen die 50m steilen "Singletrail" für mich etwas unterwartet. Der Rest der Strecke war - wie Du sagst - recht unruhig, aber schön zu laufen. Es war gestern nur etwas zu warm.

Gruss

Martin

Edit: Es wurde bei mir tatsächlich die Brutto-Zeit genommen. Datasport hat das aber noch korrigiert.

Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since over 8 years
Post #449 of 460

Hallo

Info zum 3 Länderlauf. Ich weiss nicht wie es in den letzten Jahren war, und wie es in den nächsten Jahren sein wird, ich kann nur über dieses Jahr schreiben, und nur über den HM.

  1. Auf der Strecke ist eine Treppe von geschätzt 20-30 Stufen zu bewältigen
  2. die Strecke führt über viele Gehsteige mit vielen Absätzen. Viele Wege teilt man mit Fahrrädern und Spaziergängern. Alle Querstrassen / Weg sind durch Personal gut abgesichert.
  3. Das Rennen fängt nach ca. 200m an. Ja, ist so, man läuft 21.3km, gewertet wird aber erst nach 200m, also die dann kommenden 21.1km. Betätigt man die Zeitmessung auf der eigenen Uhr dort wo man los läuft, hat man einen miserablen ersten km, und überpaced dann womötlich, ist mir als Läufter mit 10 Jahren Erfahrung passiert.

Ich schreibe es hier, da hier der 3 Länderlauf als Wettkampf genannt wurde. Da ich ohne Datasport Registration gelaufen bin, findet man mich nicht in der Rangliste.

Gruss
Mike

 

Sam Roth
Image
Total Running 7'562 km
Member since over 3 years
Post #36 of 52

Hallo Martin

 

Hinzu kommt natürlich auch, dass du ja innerhalb einer Woche zwei Wettkämpfe läufst. Diese Konstellation habe ich in dieser Woche auch gerade und da ist es ja nur logisch, dass man zwischen den Wettkämpfen noch etwas Erholung benötigt. Die Intervalle vom Dienstag setzen nochmals einen Temporeiz, aber danach ist möglichst Erholung angesagt.

 

Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, einen Tag vor dem Wettkampf noch einen RegDL von rund 30 Minuten zu machen. Im running.COACH ist das jeweils nicht drin, aber ich mache dann gegen Ende hin nochmals eine kurze Belastung im Wettkampftempo von 3 Minuten. Das prägt den Muskeln und dem Hirn nochmals das Wettkampftempo ein und gibt mir ein gutes Gefühl im Sinne von "Das Tempo hast du wirklich drauf!".

 

Mein Plan hätte sich so generiert, dass ich gestern Intervalle (3x 1600m bei mir) hatte und heute noch einen DL1 von 50min gehabt hätte. Diesen lasse ich aus, mache jetzt zwei Tage Pause und habe manuell stattdessen im Plan einen RegDL hinzugefügt für Freitag (der 10km-Wettkampf ist am Samstag).

 

Aber am Ende des Tages muss jeder ein bisschen für sich selber herausfinden, was am besten für ihn ist. Ein Trainingskumpel von mir beispielsweise macht keine Einheit mehr am letzten Tag vor dem Wettkampf, mir tut es wie gesagt sehr gut.

 

Viel Erfolg!

 

Liebe Grüsse

Sam

Martin Kaufmann
User img default
Total Running 2'268 km
Member since over 1 year
Post #22 of 28

Hallo Hansruedi und Mike,

besten Dank für Eure Erläuterungen. Das leuchtet mir ein - nun verstehe ich auch die Logik hinter dem RC-Plan. Ich werde versuchen, auf meinen Körper zu hören und die letzten Einheiten vor den Wettkämpfen entsprechend zu gestalten.

Danke & Gruss

Martin

 

Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since over 8 years
Post #447 of 460

Hallo Martin

Zu berücksichten ist auch, dass 2 x 15min IV ist in etwa in der geplanten Wettkampf Pace. Also eher ein Mitteltemp Lauf.
In aller Regel hat man am letzten Tag vor einem Wettkamp einen 30min Reglauf. Da am Freitag aber kein Training ist, fällt dieser ganz einfach aus.

Am Besten am Montag nach dem 3 Längerlauf im runningCOACH für den Freitag ein Training einplanen, dann sollte da ein Reglauf von 30min reingestellt werden.

Gruss
Mike

Hansruedi Nyffenegger
Image
Total Running 5'441 km
Member since almost 3 years
Post #76 of 125

Hoi Martin

Meiner Meinung nach ist dein Plan korrekt und sinnvoll. 2 x 15 Min. Intervall ist härter als 45 Min Dauerlauf. Daher brauchst du nach Intervall etwas mehr Erholung, die kreuzt sich dann quasi schon mit dem Tapering. Vor einem Vorbereitungswettkampf taperst du in der Regel etwas weniger lang, aber doch ca. 3 Tage. Daher macht RC die Lösung mit "Trainigsfrei", damit du am Sa fit bist. 

Vor dem Hauptwettkampf macht RC eine etwas längere Tapering-Phase, lässt dich aber gemütlich laufen, damit der Körper nicht auf Ferien umschaltet. Daher plant es 2 x Regeneration bis So. Weitestgehend ist das auch die Lösung, welche ich empfehlen würde.

Die letzten Tage vor dem Wettkampf höre ich aber mehr als sonst auf meinen Körper - wie gut erholt fühle ich mich. Je nach Temperatur, Höhenmeter, Vorermüdung etc. etc. hinterlässt der gleiche Lauf unterschiedliche Müdigkeit. Bei deinem Beispiel könnte ich mir vorstellen (wenn ich auch nur ein wenig müde bin), dass ich den 24.5. auch auslasse oder auf den 25. verschiebe oder 24. und 26. am 25. zusammenfasse oder einen der Läufe sogar auf 20 Min. kürze. Umgekehrt möglich wäre auch am 22.6. noch ein ganz lockeres zusätzliches Läufchen, falls ich das Intervall gut wegstecke.

Letztlich will ich perfekt erholt an den Start, aber mehr als 3 Tage nichts tun würde ich auch nicht machen.

Liebe Grüsse und schnelle Beine!

HR

Martin Kaufmann
User img default
Total Running 2'268 km
Member since over 1 year
Post #21 of 28

Hallo zusammen,

ich habe zwei Wettkämpfe geplant und sehe da im RC-Trainingsplan Unterschiede bei den letzten Läufen VOR dem Wettkampf. Meine normalen Trainingstage sind Di, Do und Sa. Der erste Wettkampf findet am Sonntag statt (HM als Hauptwettkampf). Da schlägt RC zwei Regenerationsläufe am Do und Sa vor (VOR dem Wettkampf). Der darauffolgende Wettkampf findet am Sa statt (10 Meilen als Vorbereitungswettkampf). Da schreibt RC am Do "kein Training - Erholung". Das scheint irgendwie inkonsistent zu sein. Ich habe die beiden Ausschnitte mal angehängt.

Bisher bin ich immer 2 Tage vor einem Wettkampf noch gelaufen (locker). Am Tag vor dem Wettkampf habe ich meist nichts mehr gemacht. Wie handhabt Ihr das?

Besten Dank & Gruss

Martin

 

Wk1