Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since over 10 years
Post #433 of 532

Polar hatte auch mal so eine Teil welches am Laufschuh befestigt wurde. Es sollte die Streckenlänge messen.

Ich trug das Teil 4x auf der identischen Strecke. Dabei hatte ich 2 verschiedene Laufschuhe an, und lief mit beiden Laufschuhen zwei verschiedene Tempos.

Das Ergebnis war für micht nicht zu gebrauchen. Über 10% Differenz in den aufgezeichneten Streckenlängen.

Meine aktuelle GPS Uhr zeichnete bei meinem letzen Wettkampf, Marathon, eine Distanz von 42.193km auf. Die Stecke bei diesem Marathon war offizell ausgemssen, sie zählt als Boston Qualifikation, und ist somit, wenn man von keinem Messfehler ausgeht, 42.237km (immer am Ende eines Kilometers wird 1 Meter dazugemessen).
Genauigkeit also ca. 0.1%. Auch mit 1% bin ich happy, aber die 10% waren für mich unbrauchbar.

Sofern deine GPS Uhr über die Beschleunigungen am Arm geht, kann die Schrittfrequenz sehr zuverlässig gemessen werden. Allerdings muss eine Schrittlänge ermittelt werden. Je nach dem wie sich deine Armbewegung mit zunehmender oder abnehmender Geschwindigkeit verändert ist es genauer oder halt ungenauer.
Wenn man es seriös machen will, dann müsste man mehrere verschiedene Geschwindigkeiten von einer Person mehrfach aufnehmen, und dann als Kalibrierung verwenden.
Das dürfen dann nach meiner Abschätzung 20-30 Messungen sein. Das Ganze kann doch noch Laufschuhabhängig sein, nicht mit jedem Laufschuh läuft man gleich, und die Arme verhalten sich entsprechend anders.

Aber mal Ehrlich, wozu benötigt man auf einem Laufband eine Messung von Zeit und Distanz über eine Uhr. Ein halb vernünftiges Laufband gibt einem diese Wert ja an. 

 

Gruss
Mike

 

Stefan Burhenne
Image
Total Running 17'451 km
Member since almost 7 years
Post #25 of 29

Hallo Sarah,

ich habe eine TomTom Cardio. Da kann ich Laufband einstellen. Dann wird, weil die Uhr sonst nur über GPS misst, wohl die Armbewegung kontrolliert. Am Ende des Trainings kann man dann eine Kalibrierung durchführen. Da trage ich dann die Werte ein, die mir das Laufband gezeigt hat. Das ist wohl recht genau. Wenn man das ein paar mal gemacht hat, dann funktioniert es ganz gut. Schnelle Tempoänderungen erkennt die Uhr aber nicht.

Im RunningCoach wird nur die Zeit, Puls und Strecke übermittelt.

Gruß

Stefan

Thomas Lauber
User img default
Total Running 10'302 km
Member since over 3 years
Post #1 of 1

Hallo 

Hast du schon mit dem Sportprofil „Laufen (Laufband)“ versucht?

Sportliche Grüsse Thomas

Sam Roth
Image
Total Running 13'439 km
Member since over 5 years
Post #20 of 71

Hallo zäme

 

Ha, das mit den Sportprofilen ist ja ein sehr guter Tipp! Laufe seit über zwei Jahren mit einer Polar, aber das habe ich noch gar nicht geschnallt bis jetzt. Man lernt wirklich nie aus. :)

 

Grundsätzlich gilt auch für mich: wenn immer möglich draussen Laufen. Für hochintensive Intervall-Trainings kann es aber durchaus Sinn haben, wenn man diese auf dem Laufband macht. Bisher habe ich dann einfach das Standardprogramm "Sonstige Indoorsport" genommen und die Distanz nachher noch nachgetragen. Mal schauen, wie das also mit dem Laufbandprofil funktioniert und die Maschinen in meinem Gym das grad alles mitgeben.

 

Danke & happy running!

 

Sam

Sarah Zirri
Image
Total Running 1'199 km
Member since about 3 years
Post #2 of 2

Guten Abend!

 

Vielen Dank für alle Ratschläge und Antworten.

Natürlich möchte ich versuchen, so viel und oft wie möglich draussen zu laufen - aber bei gewissen Witterungsbedingungen / Abends weiche ich lieber auf eine Trainingsmöglichkeit Indoor aus!

Ich werde nun Mal nach dem "Laufbandprogramm" schauen, ansonsten glaube ich, dass man die km auch manuell eintragen kann!

Danke!

Hansruedi Nyffenegger
Image
Total Running 11'084 km
Member since almost 5 years
Post #27 of 289

Tschau Sarah

Wie schon geschrieben: es macht durchaus Sinn auch bei schlechtem Wetter zu laufen. Aber wenn es zu übel wird: Du hast ja deine Uhr mit dem Polar-Flow - Programm verbunden. Dort kannst du zusätzliche Sportprofile auf deine Uhr laden (zumindest auf meiner älteren M400 geht das so und die Anleitung im Internet für M600 sagt glaub nichts anderes). Da gibt es auch ein Sportprogramm für Laufband.

Natürlich gibt es auf der Tretmühle kein GPS (wird deshalb von der Pulsuhr auch nicht gemessen), aber wie gut die Pulsuhr mit dem Laufband kooperiert, hängt vom Hersteller des Gerätes ab. Einige Laufbänder melden die Distanz an die Uhr, andere nicht. Schlimmstenfalls musst du halt aufgrund der Pulswerte und Zeiten eine Distanz schätzen und von Hand eingeben. So oder so gibst du dann im Running Coach bei der Unterlage statt "Naturstrasse, Asphalt..." einfach "Laufband" ein, das Programm verwertet es dann wie jedes andere Training auch.

Nicht stehen bleiben!

Hansruedi

Marlène Thibault
Image
Total Running 9'868 km
Member since over 10 years
Post #32 of 33

Liebe Sarah,

Deine Frage kann ich zwar nicht beantworten. Aber ich möchte dir empfehlen, bei jedem Wetter draussen zu trainieren (ausser ev. sehr intensive Einheiten bei sehr tiefen Minustemperaturen). Das Laufen bei ungewohnten Witterungsbedingungen kann erstaunlich schön sein! Ausserdem ist es auch gut fürs Immunsystem, im Winter draussen zu laufen...

Viel Spass,

Marlène

Mirko Kubny
User img default
Total Running 6'504 km
Member since about 9 years
Post #2 of 4

Weis nicht wie das bei der Polar Uhr ist, aber bei Garmin gib es einen Laufsensor der am Schuh befestigt wird. Funktioniert einwandfrei und ist eben genau für Trainings auf dem Laufband gedacht.

Gruss

Sarah Zirri
Image
Total Running 1'199 km
Member since about 3 years
Post #1 of 2

Hallo!

Ich trainiere nun seit 2 Monaten mit Running Coach und bin bisher immer draussen gelaufen. Nun kommen auch Schlechtwettertage und da möchte ich so manch eine Trainingseinheit auf dem Laufband absolvieren. Ich habe die Polar M600 als Pulsuhr - was für ein Programm soll ich da am Besten auswählen?


Bei Laufen wird ja immer GPS mitgemessen - was sinnlos ist wenn man drin ist.

Bei Sonstiger IndoorSport wird die Einheit ja nicht explizit als Laufeinheit ausgewiesen.

 

Ich freue mich auf eure Tipps!

Sarah