Martin Hess
Image
Total Running 13'091 km
Member since almost 6 years
Post #40 of 53

Aus eigener (bescheidener) Erfahrung kann ich dir sagen, dass die Stöcke schon etwas helfen, vor allem bergauf. Ich staune auch immer wieder über die Nordic Walker an Wettkämpfen wie dem Züri Lauf Cup: Die sind schneller unterwegs als mancher Jogger... Man muss deren Einsatz aber auch trainieren - die Hand sollte am hinteren Punkt offen sein. 

Hansruedi Nyffenegger
Image
Total Running 20'299 km
Member since over 8 years
Post #355 of 406

Grüss euch, Gemeinde

Kurze Frage: weiss jemand (genau, gemessen und präzise...), ob man mit Nordic Walking - Stöcken "automatisch" schneller ist als ohne? Ich habe keinen Kurs gemacht, daher habe  auch keine Ahnung von der richtigen Technik. Ich kann mir aber vorstellen, dass der Einsatz von Stöcken den Körper bei jedem Schritt ein klein wenig nach vorne schieben könnte und man so schneller wandert; andererseits ist die Frage, ob das automatisch passiert oder ob das nur klappt, wenn man "es kann" oder "sofern man noch die Kraft hat."
Die Vorteile von "besserem, gesünderem und ganzheitlicherem Training mit Stöcken" kenne ich, ist aber in dieser Hinsicht für mich nicht relevant, Meine Frage geht dahin, ob es Sinn machen würde, den Velobegleiter am 100er (wo ich vermutlich eh rund 10 bis 20 km wandere) Nordic-Walking-Stöcke mitnehmen zu lassen und so die Geschwindigkeit und die Finisher-Zeit etwas abzukürzen. Aber da der Wechsel von Laufen zu Stöckeln und zurück jeweils auch noch etwas dauert bin ich nicht sicher über den Nutzen.
Etwelche praktischen Erfahrungen?


Hansruedi