Christian Baer
Image
Total Running 13'616 km
Member since almost 8 years
Post #13 of 13

Hallo Matthias

Ich bin ein alter Garmin-Läufer. Meine FR935 erfült alle meine Wünsche, auch weil ich nach wie vor mit dem Brustgurt laufe. Die Pulsmessung am Handgelenk ist sicher ein Indikator, aber weder präzise noch richtig. Ich brauche viele der Kopplungsfunktionen, z. B. Stryd, iPhone, div. WLANs und alles klappt. Und wer einmal die Menüstruktur versteht, der kommt mit den vielen Möglichkeiten, die Garmin bietet, auch gut zurecht.


Nach ca. 2.5 Jahren bekam die Lünette für die Pulsmessung einen Sprung und ein Knopf "harzte", d.h. war nur mit Kraft und Geschicklichkeit zu bedienen. Garmin machte mir ein Angebot, meine Uhr einzutauschen. Bezahlt habe ich einen stark reduzierten Preis, bekam dafür eine neue FR935 und hoffe, dass sie noch viele Jahre hält.
Bei der Uhr bin ich ein Gewohnheitstier, ich möchte auf keine andere wechseln, Dir geht es wohl gleich!


Viel Spass mit Deiner neuen Uhr!
Christian

Matthias Ellerbeck
Image
Total Running 6'341 km
Member since over 5 years
Post #81 of 81

Servus Hansruedi,

vielen Dank für diese gewohnt ausführliche Antwort. Der Preis der V2 ist auch das einzige, was mich bisher davon abgehalten hat, sie direkt zu bestellen. Ich bin mir nicht ganz sicher, dass ich die Features, die sie hat, alle nutzen werde, deshalb die Nachfrage. Eine Navigation brauche ich zum Beispiel eher nicht, weil ich generell mit Handy und Kopfhörern laufe und mich also direkt von Komoot navigieren lassen kann, wenn ich in unbekanntem gebiet laufe. Außerdem kann ich unterwegs bei Google nachschauen, wenn ich nicht mehr heim finde. Ich kann mir aber natürlich vorstellen, dass du bei deinen Ultras oder aucvh mal Off-Road das gut gebrauchen kannst.

Von der M600 bin ich ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht, da sie nach jetzt gut 1,5 Jahren doch ordentlich nachlässt. Hauptsächlich der Akku, wie gesagt. Aber auch mit dem GPS-Empfang kämpfe ich in letzter Zeit gefühlt häufiger als zu Beginn. Im (ersten kalten) Winter kam dann leider noch die relativ schlechte Handgelenks-Messung dazu. Das ist hoffentlich eine Kinderkrankheit, die inzwischen behoben wurde.

Da es anscheinend sonst keine Meinungen gibt, werde ich mir die V2 nochmal ganz genau ansehen und dann schauen, wie groß der Unterschied zur M2 ist.

Nochmals danke und sportliche Grüße

(und ja, ich laufe weiter, wenn auch momentan weniger. Sobald der Hund so weit ist, dass er mit mir laufen kann, wird es wieder mehr :-) )

Matthias

Hansruedi Nyffenegger
Image
Total Running 13'713 km
Member since almost 6 years
Post #308 of 311

Grüss dich Matthias

Ich laufe seit bald 1 1/2 Jahren mit der Vantage V2. Ich war vorher mir der M430 unterwegs. Der Wechsel ging flott. Die Bedienung hat man recht schnell raus, das eine oder andere Feature hingegen braucht man eine Weile, bis man es versteht (etwa die Routenführung etc.).  Ich habe in der Regel mehr Mühe wenn Polar Flow mal wieder ein Facelift macht als wenn ich die Uhr wechsle.

Ich erlebe die Uhr als (verhältnismässig) präzis bei der Herzfrequenz via Handgelenk und der Akku hält auch einen 100 km Lauf oder einem Langstrecken-Triathlon locker aus. Dazu sieht sie in meinen Augen gut aus, Mischung zwischen elegant (kann man etwa bei der Siegerehrung  :-)  auch mal zum Anzug tragen), trotzdem ist es eine ausgewachsene Sport Uhr und dabei robust. Hat auch nach bald 18 Monaten Dauereinsatz kaum einen Kratzer.

Die Anzeigen kann man wie gewohnt selber konfigurieren. Hier hat es jenige Dinge, welche mich eigentlich nicht gross interessieren. HF, Distanz, Zeit und Pace, viel mehr will ich eigentlich gar nicht sehen. Etwas vermissen tue ich die Anzeige, wie lange man in welcher HF-Zone gelaufen ist, die ist aber wie gehabt auf Polar Flow zu finden. Auch nicht mehr vorhanden ist die Zielzeitschätzung, dafür Race-Pace, das funktioniert ziemlich ähnlich.

Was interessant ist, ist die Routenführung. Man kann sich Routen in die Uhr laden, so dass man diese dann ablaufen kann, auch ohne Ortkenntnis - unter der Voraussetzung, dass du die Route irgendwo her bekommst. z:B. im Ultra-Bereich sind ja die Strecken in der Regel nicht allzu genau markiert, da ist das sehr nützlich. Übrigens hat er auch eine "zurück zum Start" Funktion, die dir zeigt, in welcher Richtung und Distanz der Startpunkt ist. Muss man dann auch rechtzeitig drücken, aber gerade wer öfters die heimischen Gefilde verlässt, dürfte das schätzen.

Tja, nach so viel Lob halt noch die Kehrseite: die Uhr ist nicht ganz billig. Aber ich hoffe, dass sie länger hält als die M430, die nach 2 Jahren und einigen Monaten kaputt war. Robust genug scheint sie zumindst.

Keep on running!

HR

 

Matthias Ellerbeck
Image
Total Running 6'341 km
Member since over 5 years
Post #80 of 81

Servus zusammen,

da meine M600 langsam aber sicher zu alt wird (vor allem in Bezug auf Akku-Leistung), schau ich mich mal wieder nach Uhren um. Am liebsten bliebe ich bei Polar. Da hätte ich die Wahl zwischen Ignite, Grit X, Vantage M(2) und Vantage V(2). Hat jemand Erfahrungen/Empfehlungen?

Viele Grüße
Matthias