Sonja Imoberdorf
Image
Total Running 4'122 km
Member since almost 6 years
Post #13 of 14

Mir fällt auf, dass du "ernsthaft" trainierst - wo bleibt da die Freude & der Genuss? Vielleicht magst du dein mindset hin zu "freudvollem" trainieren mal neu definieren ;-) Viel Gutes! Sonja

Hansruedi Nyffenegger
Image
Total Running 7'909 km
Member since almost 4 years
Post #147 of 218

Grüss dich

nun, du hast fast einen Monat nichts gemacht, nachdem zu erst seit einem Jahr läufst, das ist eine recht lange Pause. Zudem wage ich die Prognose, dass du über Weihnacht - wie alle andern auch noch ein Kilo oder zwei zugelegt hast. Und: ich vermute mit Infekt meinst du einen der Atemwege. Ja, alles das zusammen wirft dich ordentlich zurück. Aber in der Regel kämpft man sich dann auch recht schnell zurück. Ev. würde es Sinn machen, mal die Werte von deinem 5 km Lauf als neuen Wert in deinen EInstellungen zu verwenden und erst in ca.2 bis 4 Wochen einen nächsten 5 km Überprüfungslauf zu machen. 

Keep on running

Hansruedi

PS: Du loggst in 6 Monaten 295 km. Falls das korrekt ist, wären das (bei einem Unterbruch von rund 4 Wochen) nur gerade 60 km pro Monat, also ca. 15 km die Woche, 3 Läufe à 5 km?. Das ist nicht viel. Startest du nun wieder mit 5 km, so ist das schon eine ordentliche Distanz für dich.

Frank Schöngart
User img default
Total Running 413 km
Member since about 1 year
Post #1 of 1

Hallo zusammen,

 

ich trainiere jetzt seit einem Jahr ernsthaft das Laufen. Bin glaube ich 6 Mobate bei RC. Habe in der Zeit verschiedene Online Plattformen ausprobiert und bin dann aus Überzeugung hier geblieben. Die Trainings passen zu mir und ich merke eine spürbare Steigerung in meine Leistung!

Zwischen Weihnachten und Neujahr hat mich ein Infekt lahm gelegt, der sich hartnäckig bis letzet Woche gehalten hat. Gestern habe ich mich das erstemals wieder gaaanz langsam ins Training gewagt. RC hat 5 Kilometer mit eine 8ér Pace vorgeschlagen. Ich hätte nie gedacht, das es so hart wird.

Ist es normal nach so einen Pause? Ich hatte das Gefühl ich fange wieder ganz bei Null an.

 

Gruß Frank