Gabriel Lombriser
User img default
Total Running 31'308 km
Member since almost 13 years
Post #87 of 88

Hallo Andrea

Danke für deine Nachricht hier! Für die Planung hin zu einem Bergmarathon oder Trailrunning-Event mit vielen Höhenmetern gibt es folgendes zu beachten:
1.) in den Trainingseinstellungen: Plane den Zielwettkampf mit der Priorität 'Hauptwettkampf'. Das System weiss dann, dass du den Fokus auf dieses Rennen hast und kennt die Anforderungen vom Lauf.

2.) Der Plan gibt dir dann an, bei welchen Trainings es sinnvoll wäre mit viel Steigung zu trainineren. Wir können dir nicht vorschreiben wo du das Training machen musst und auch nicht genau wie viele Höhenmeter du laufen sollst. Denn wenn du im Flachland wohnst ist es nicht jeden Tag möglich in der Steigung zu trainieren. Versuche aber wenn möglich die Trainings mit dem Berg-Symbol mit viel Steigung zu machen! Wenn du nur kleine Hügel hast, dann lohnt sich auch ein rauf und runterlaufen. Hauptsache deine Muskeln gewöhnen sich an die Belastung der Steigung.

3.) Der Jungfrau-Marathon ist speziell von der Topografie her. Sprich anfangs viel flach ud dann viel Steigung. Genau diese Gegebenheit lohnt es sich auch in den Trainings zu simulieren. Speziell in den langen Trainings in den letzten 2 Monaten vor dem Lauf. Da lohnt es sich auch mal in die Berge zu fahren! 

Für nächstes Jahr oder für den nächsten Bergmarathon wünsche ich dir viel Erfolg! Bei Unsicherheit, darfst du auch gerne immer an den Support schreiben. Wir finden immer Tipps und Antworten auf die Fragen!

Sportliche Grüsse

Gabriel Lombriser, running.COACH

Nicolas Michel
User img default
Total Running 6'027 km
Member since over 9 years
Post #27 of 27

Hallo Andrea

Schade, dass es nicht gereicht hat. Ich hoffe du hast dich gut erholt.

In den letzten drei Monaten der Vorbereitung ist jeweils bei den Longjogs und den schnellen Einheiten ein Symbol mit einem Berg darauf. Das bedeutet, dass du die Einheit am Berg oder im coupierten Gelände durchführen sollst. Mehr Informationen dazu findest du in diesem Blog-Beitrag: https://blog.runningcoach.me/2020/02/20/berglauftraining-training-mit-hohenmetern/

Für den Jungfraumarathon würde ich dir raten wenn möglich auch viel bergauf zu marschieren. Also beispielsweise kannst du anstelle eines 3h Longjogs 1.5h flach laufen und dann marschierst du 2h einen Berg hoch. Natürlich macht es Sinn auch über den Winter hin und wieder hügelig oder sogar bergig zu laufen. So gewöhnt sich deine Muskulatur schon frühzeitig daran. Wichtig ist einfach, dass du ungefähr in den Pulsvorgaben bleibst.

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Sportliche Grüsse

Nicolas

Andrea Gasch
User img default
Total Running 13 km
Member since over 6 years
Post #1 of 1

Hallo zusammen

Dieses Jahr bei 32km in Wengen gestoppt da zu langsam aufgrund Krämpfen u.a.. Nun habe ich den Plan genommen für Jungfrau Marathon 2022 (10.9) zum trainieren und stelle fest, dass im Trainingsplan nichts von Höhenmeter steht zum Trainieren? Wieso? Ich kann doch nicht 1 Jahr "flach" trainieren um dann den Jungfrau bestehen zu können? Erfahrungen zum Trainingsplan? Danke