Valentin Belz
Image
Total Running 3'066 km
Member since over 11 years
Post #265 of 269

Hallo Marcel

Wir wenden im running.COACH in der Vorbereitung auf Wettkämpfe verschiedene Long Jog - Intensitäten an. Nur eine davon wird aufgrund der Maximalwerte (Ruhe- und Maximalpuls) bestimmt. Alle anderen sind abhängig von einer Geschwindigkeit und darum ohne Pulsvorgabe. Das heisst konkret für dich, dass du versuchen solltest, in diesen Long Jogs das Tempo einzuhalten und nicht einem Puls zu folgen. Gleich wie dies auch im Wettkampf der Fall sein wird: Auch da wirst du im Ziel an der Zeit/Geschwindigkeit und nicht am Durschnittspuls gemessen.

Beste Grüsse

Valentin

Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since over 10 years
Post #319 of 532

Unter FAQ (zu finden ganz unten auf der Homeapge vom running.COACH wenn man eingeloggt auf dem Trainingsplan ist) findet man in der ersten Rubrik "Fragen zum Training" als erstes die Antwort auf "Soll ich mich an den vorgegebenen Geschwindigkeiten oder den Pulswerten orientieren?".

Auf die Frage wieso nicht bei jedem Training die Pulswerte angegeben sind kann ich keine Vollständige Antwort geben.
Der Projektleiter vom running.COACH schrieb mal, dass es nicht möglich sei, für jedes Training einen zuverlässigen Puls bez. Pulsbereich anzugeben. Ich selber verstehe ich diesem Bereich zu wenig um die Hintergründe dazu zu nennen.

Gruss
Mike

Jan Brunner
User img default
Total Running 1'180 km
Member since about 6 years
Post #2 of 9

Hallo Marcel,

bei mir fehlen die Pulsangaben bei den zügigeren Longjogs, während sie bei den gemütlichen noch vorhanden sind. Interessant. :) Mich stört das nicht besonders, da ich mich meist an der Pace orientiere und bei Höhenmetern eher nach Gefühl regle.

Vielleicht findest du entsprechend schnelle Dauerlauf 1 und 2-Einheiten und kannst dort die Pulsvorgabe nachschauen. Eine Erklärung, wieso bei diesen Einheiten der Pulsbereich fehlt, wäre interessant.

Gruss, Jan

Marcel Buthmann
Image
Total Running 2'122 km
Member since almost 6 years
Post #2 of 4

Danke ihr beiden für eure Antwort,

@ Mike

ich möchte eigentlich weiter nach meinem Puls trainieren und nicht nach der Pace. Mir ist durchaus bewusst was du über den Puls geschrieben hast Mike, aber nach meinem Verständnis aus der Trainingslehre möchte ich gerne in den jeweils richtigen Trainingsbereichen trainieren und das geht über den Puls, die VO2max oder wenn man sich Leistungsdiagnotisch hat abklären lassen über die Pace die ermittelt wurde. Da ich keine Leistungsdiagnostik gemacht habe (was mit Sichrheit sinnvoll wäre) bleiben mir die Faustformeln der einzelnen Trainingsbereiche

Zur Zeit merke ich duch die 6 wöchige Pause, das ich die Pace in dem Pulsbereich nicht schaffen würde. Da ich aber als Beispiel ein GA1 Training machen möchte, würde ich mit der Pace definitiv ein GA2 Training absolvieren. Dies möchte ich vermeiden da es nicht die Vorgabe wäre und damit für mich nicht im Sinne des Erfinders.

 

@ Dietmar

ja ich habe die Pulseinstellungen vorgenommen und der Puls wurde vorher ermittelt. Ausserdem habe ich auch nochmal probiert den Plan neu generieren zu lassen die Pulsanzeige beim LongJog wird im Vorwege nicht angezeigt :(.

Ich hab mal ein Image Datei hochgeladen und hoffe das sie funktioniert ... sieht so auch eure LongJog Einheit aus? Also ohne Puls?

 

Vielen Dank für eure Antworten und Anregungen

Gruss Marcel

4

Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since over 10 years
Post #318 of 532

Seit über einem Jahr trainiere ich nur noch nach Pace.

Bei einer Vorgabe von Puls und Pace können sich beim Training unliebsame Fragen entwickeln (aller auf einer flachen Strecke).
- Ich laufe mit der Pacevorgabe und mein Puls steigt über das angegebene obere Limit. <-- Soll ich jetzt langsamer werden?
- Ich laufe mit der Pacevorgabe und mein Puls sinkt unter das angegebene untere Limiit <-- Soll ich jetzt schnelelr laufen?

Es ist immer schwierig, wenn man mehrere Vorgaben hat. Soll man beide einhalten, soll man einen Mixt einhalten (etwas erhöhter Puls ist i.O. wenn ich etwas zu langsam laufe).

Zudem kann der Puls durch viele Dinge beeinflusst werden.
Früher trainiere ich auch mit Pulsmessung. Wenn ich bei einem Training z.B. im Kopf den Wettkampfteil "Zielgerade bis zum Zieleinlauf" im Kopf durchging, da gibt man ja oft nochmals alles was noch im Akku ist, und dabei die Laufgeschwindigkeit nicht veränderte, stiegt trotz dessen der Puls. Soll ich jetzt langsamer laufen?

Wie anfangs erwähnt trainiere ich heute nur noch nach Pace, diese ist unabhängig vom Gemütszustand, Aufregung etc. Allerdings muss man beim GPS Signal beachten, die Anzeit der Pace ist im Augenblick der Anzeige nicht immer korrekt. Richtungswechsel, Empfangsstörungen etc. beeinträchtigen die aktuelle Genauigkeit. Genauer ist die verstrichene Zeit durch die gelaufenen km zu teilen, oder wenn eine Uhr die Durchschnittspace angiebt kann natürlich auch diese verwendet werden, muss man nicht selber kopfrechnen. Steigung und Gefälle muss man halt selber noch berücksichtigen.

Bei blle Methoden gibt es Vor- und Nachteile.

Gruss
Mike

Dietmar Falter
Image
Total Running 3'320 km
Member since almost 8 years
Post #29 of 32

Hallo,

zunächst mal eine Frage. Hast du deine Werte bzgl. Maximalpuls und Ruhepuls bei deinen Einstellungen korrekt vorgenommen? Und hast du den Maximalpuls im Training ermittelt?

Das ist wichtig, damit korrekt ermittelt werden kann in welchen Bereichen du trainieren sollst.

Zu der Anzeige des Puls ist mir nichts aufgefallen, bei mir werden die Zonen immer angezeigt. Wobei ich meinen Plan auch gerade neu generiert habe und auch das Gefühl habe, dass RC höhere Pulsbereiche angibt als letztes Jahr.

Gruß

Dietmar

Marcel Buthmann
Image
Total Running 2'122 km
Member since almost 6 years
Post #1 of 4

Hallo zusammen,

ich bin noch relativ neu beim RunningCoach und musste leider zu Beginn gleich eine Verletzungspause einbauen. Vor der Pause war es so, dass der LongJog mit einem Puls von 115-130 angegeben war. Ich dachte mir, dass dies eher der Regenarationsbereich ist, aber ich hatte mir vorgenommen es mal so zu probieren und mich daran zu halten.

Nun nach der Pause ist beim LongJog kein Puls mehr angegeben und die Pace, die angegeben war, war mir klar das ich die nicht schaffe. Also hatte ich mich an den Pulsbereich 115-130 gehalten. Nun nach der Eingabe habe ich gesehen, dass der "Soll Wert" bei HF 140 -150 liegt (dies kenne ich eigentlich auch als GA 1 Training von daher macht es für mich Sinn).

Nun aber die Frage ist beim RunningCoach allgemein die HF für den LongJog angepasst worden? Und wisst ihr warum es nicht vorher angezeigt wird?

 

Danke und Gruss

Marcel