Hansruedi Nyffenegger
Image
Total Running 20'505 km
Member since over 8 years
Post #404 of 409

Hoi Adi

Die beiden Paces liegen ja effektiv nur 7 Sek / km auseinander. Die vorgeschlagenen HF werden ja auch in einer Spanne angegeben, wobei meiner Meinung nach die Vorgabe immer in 5er Schritten steigt. Rechnerisch wäre ev. dein DL2 tatsächlich 143 - 153 (gerundet wird aber auf 145-155) und der LJ vielleicht 147 - 157 (gerundet zufällig auch auf 145 - 155) oder umgekehrt. Reine Vermutung, aber ich finde bei mir nur 5er oder 0er-Zahlen. Das wäre meine Erklärung für das - an sich spannende Phänomen.

Aber: es sind ja Durchschnitte. Typischerweise steigt beim LJ mit der Zeit der Puls an. Meiner Meinung nach berücksichtigt das RC in den Vorgaben ab einer bestimmten Distanz dass die HF steigtm weil die Reserven ab ca 1:15 knapp werden. 

Letztlich muss man aber auch sehen: die Unterschiede sind eigentlich so klein, dass sie nicht relevant sind. Schon nur die Tageszeit, aber auch Wetterbedingungen, Gelände, Tagesform, Ernährung etc. etc. sorgen rasch für ein paar Schläge mehr oder weniger. Es ist nicht anzunehmen, dass RC hier eine absolute Präzisien anstrebt. Gerade deshalb wird ja auch eine Spannweite sowohl bei Pace als auch bei Puls vorgeschlagen, die Einheit wird in der gedachten Ebene ohne Höhenmeter berechnet, was eigentlich auch nur auf der Laufbahn möglich ist.

Ob RC eine unterschiedliche HF - Vorgabe macht, wenn man nach einem Lauftag oder nach einem Ruhetag trainiert, könnt man mal mit ein paar Versuchen auschecken, indem man mit den Eingaben spielt und neu generiert. Ich weiss auch nicht, ob RC z.B. "im Hinterkopf hat" dass man nach einem harten Wettkampf auch im Reg. Tempo etwas höheren Puls hat. Ich vermute 2x nein.  

Welche Parameter auch noch berücksichtigt werden, ist letztlich das Betriebsgeheimnis von RC. Ich sehe, dass die LJs sich den Wettkämpfen anpassen. Ich vermute aber, dass DL2 und LJ sich gegenseitig weniger stark beeinflussen. Man könnte auch da rumspielen und knobeln.

Mein Fazit ist aber ein anderes: der Mensch ist keine Maschine. Ich würde von einem echten Trainer auch nicht erwarten, dass er mich die Vorgabe 12 Min. mit Pace 5:32 bei einer HF von genau 162 vorgibt. Ich vertraue für mich einfach auf RC - resp. kenne mich und RC inzwischen so gut, dass ich die Vorgaben auch mal ignoriere, wenn sie im Moment nicht passen. Ich brauchte tatsächlich mehrere Jahre, bis sich mein Körper an gewisse Vorgaben vom Plan gewöhnt hatte. Die ersten vier oder fünf Jahre waren meine LJs immer zu langsam oder mein Puls zu hoch.

Keep on running - und erzähl uns von deinem HM!

HR

Adrian Frey
User img default
Total Running 206 km
Member since 9 months
Post #4 of 4

Hoi HR

Besten Dank für deine Erläuterungen. Du liegst völlig richtig, ich trainiere für einen Halbmarathon. Mein Ziel ist es, ihn etwa in 1:35 zu laufen. Meine HFMax liegt bei 184 und was ich etwas merkwürdig finde, ist dann folgender Plan für die vergangene Woche: Mittwoch DL2 1h 20 Min mit einer Pace von 5:15-5:25 bei einer HF von 145-155 und Sonntag LJ 1h 40 Min mit einer Pace von 5:08-5:18 bei einer HF von 145-155. Ist zwar keine wahnsinnig grosse Differenz, es leuchtet mir auch ein, dass die Idee diejenige ist, dass der LJ härter gelaufen werden soll als der DL2, mir erschliesst sich einfach nicht ganz, weshalb sich das nicht in der HF spiegelt. 

Edit: Ich vermute mal, dass ich gerade begriffen habe, woran das liegt, der DL2 folgt auf ein Mitteltempo Training und der LJ auf einen Ruhetag. 

Lg Adi 

Hansruedi Nyffenegger
Image
Total Running 20'505 km
Member since over 8 years
Post #402 of 409

Hoi Adi

Interessant wäre vorgängig zu wissen, welchen Wettkampf du anpeilst, von welchen Zielvorgaben und Werten du ausgehst, HFMax etc. etc. Je mehr Angaben man hat, desto eher kann man die mal selber eingeben und schauen, ob man das Selbe bekommt.

Sooo falsch scheint mir deine Vorgabe nicht zu sein. Hier mal ein Vergleich mit meinen Werten: Zielwettkampf Marathon, PB sub 4h00. HFmax 182. Ich nehme mal die Woche nach Pfingsten, was für mich die letzte harte Woche vor dem Wettkampf ist:

Mein LJ wäre bei 3 Stunden 28 km mit HF 140 bis 150    @ 6:21 - 6:31 Min/km
DL2 (gleiche Woche) 1h20 12,7 km mit HF 135 - 150   @ 6:13 - 6:23 Min/km   (also nur ganz knapp schneller)

Zu beachten: die HF ist ein Durchschnitt: anfangs LJ dürfte diese unter 140 sein, gegen Ende wohl eher am oberen Ende.

In anderen Wochen ist mein LJ etwas langsamer. Kurz vor dem Wettkampf gibt mir also RC noch eine wirklich harte Aufgabe, v.a. weil es ja dann am Ende einer Woche mit eh schon 42 km ist.  Allerdings habe ich auf die Schnelle keinen LJ (bei mir jeweils am Sonntag) gefunden, der schneller ist als ein DL2 (in der Regel am Donnerstag davor). Vergleiche ich nicht innerhalb der gleichen  Woche, finden sich ca. gleich schnelle Läufe.

Warum aber sind deine LJ schneller als DL2? Der Punkt ist wohl dieser: der LJ wird am deutlichsten an die Länge und Pace deines Hauptlaufes angepasst. Ich rate mal, dass du auf HM oder ev. noch kürzer trainierst. Da sind die LJs weniger lang als beim Marathoni, aber eine Spur schneller - du läufst den HM ja auch deutlich schneller als den Marathon. Und der DL2 wird als % von deiner HFmax definiert.

Die andern Läufe haben andere Ziele: IV dient dazu schneller zu werden. MT v.a. dem Stehvermögen, wie lange du ein bestimmtes Tempo halten kannst. DL1 und DL2 sind in erster Linie "Lückenfüller". Hier geht es eher darum, dass du dich bewegst, dass der Körper nicht zu "faul" wird zwischen den schnellen resp. langen Läufen. Da kann es schon sein, dass der DL2 langsamer ist als dein schneller HM-Longjog - abhängig von deinen (hoffentlich richtig eingegebenen) Vorgaben.   

Die Trainings sind definitv unterschiedlich anstrengend, daher kann eine Vorgabe im LJ (Pace x Dauer) tatsächlich klar härter sein als bei einem DL.  Bei mir haben aber sowohl DL2 als auch LJ teils eine Spannweite von 10 bpm und teils von 15 Schlägen pro Minute. Das wird aber - je nach deiner HFmax - leicht andere Werte ergeben als bei mir.

Ich hoffe die paar Gedanken helfen weiter. Viel Glück beim Wettkampf.

HR

 

Adrian Frey
User img default
Total Running 206 km
Member since 9 months
Post #3 of 4

Hallo zusammen

Ich befinde mich in der Endphase der Vorbereitung für einen Wettkampf. Die Vorgaben für die Herzfrequenz beim Long Jog sind da (meistens) identisch mit denjenigen für den Dauerlauf 2, allerdings sind die Pace Vorgaben beim Long Jog höher als beim Dauerlauf 2, das finde ich etwas merkwürdig, da der Long Jog in meinem Trainingsplan ja länger dauert (z.T. über 2h) als der Dauerlauf 2 (maximal 1 h 20 Minuten), ist das ein Fehler im Plan oder gibt es dafür irgendeine sinnvolle Erklärung? 

Beste Grüsse Adi Frey