Romy Brendel
Image
Total Running 4'760 km
Member since about 9 years
Post #3 of 10

Hallo Paul, ich mache das für meinen Kopf. Immer im Frühling und im Herbst. Ich habe gemerkt, dass ich viel mehr geistige Energie habe während und nach dem Fasten. Ich bin plötzlich nicht mehr müde und sehe alles einfach klarer. Im Normalfall geht das auch mit dem Sport einfach ein bisschen langsamer. Bis jetzt hatte ich aber noch nie einen Trainingsplan wie diesen. Heute habe ich viel über mich gelehrnt. Gruss Romarani

Paul Hügli
User img default
Total Running 6'608 km
Member since about 9 years
Post #2 of 18

Hallo Romarani

 

Meine unwissenschaftliche Interpretation deines heutigen Trainingsbefinden ist, dass du einfach die "Energiespeicher", aufgrund des Fastens, immer auf einem bestimmten Minimum gehalten hast und diese bei einem längeren Lauf nicht ausreichen. Was mich wunder nehmen würde ist, weshalb das Fasten für das Training gut sein sollte? Frage dehsalb, weil du schreibst, dass du es für dieses Jahr wieder geschaft hast und aktuell keine religiösen Fastenzeiten am laufen sind.

Romy Brendel
Image
Total Running 4'760 km
Member since about 9 years
Post #2 of 10

Ich habe Heute den 7. Tag an dem ich Faste. Das heisst, ich trinke nur Tee, Wasser und zwischen durch einen Orangensaft oder eine Bouillon. Das geht eigentlich ganz gut. Jetzt hatte ich einen 2 Std. Long run auf dem Programm. Ist ja easy dachte ich, nachdem ich am Mittwoch meine 40Min. gut gelaufen bin, auch ohne Essen. Heute wurde ich eines besseren Belehrt. Meine Beine haben nach langsamen 4km gemeint ich spinne und ich könne das mit ihnen nicht machen. Also haben ich und meine Beine einen 2 Std. walk gemacht. Na ja, noch 2 Tage und dann habe ich es wieder geschaft für dieses Jahr und kann auch wieder länger laufen. Was habt ihr so für Erfahrungen mit Fasten und Laufen?

Sonnige Grüsse Romarani