Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since over 10 years
Post #154 of 532

Hallo Max,

 

Kleiner Tip für nach dem Wettkampf (Hauptwettkampf)

 

Mach in den ersten beiden Wochen nach der Regeneration ein paar Trainings nach Lust und Laune (Maximal DL2 Pace).

Spass erhällt die Lust am Training!

 

Gruss Mike

Maximilian Tömel
User img default
Total Running 1'718 km
Member since over 9 years
Post #2 of 2

Danke für die Antworten.

 

Also, ich werde mir wie Olipool vorgeschlagen hat, "keine Sorgen" machen und alles genau nach Plan durchziehen und mich am RaceDay dann überraschen lassen :-)

 

lg.,

Max

Oliver Jeskulke
User img default
Total Running 1'198 km
Member since over 8 years
Post #39 of 89

Die Paces mögen ähnlich sein, aber gleich sind sie ja nicht. Ob 5:15 oder 5:30 macht schon einen Unterschied aus dahingehend, wo der Fokus des Trainings liegt, welche "Systeme getuned" werden (Stichwort Glykogenstoffwechsel, Grundlagenausdauer, Laktattoleranz, anaerobe Schwelle).

Und wie Du schon erkennst, langer Lauf mit gleicher Pace ist was anderes als kurzer Lauf, denn den kurzen Lauf wirst du zum Großteil mit Kohlenhydraten laufen, den langen später mit mehr Fett (-> Training Fettstoffwechsel). Das kommt Dir später dann zu Gute, wenn Du auf dem HM auch mehr Energie aus Deinen Fetten ziehen kannst.

Von daher würde ich sagen, die 4 Trainings sind schon alle für was anderes gut und Du brauchst Dich nicht zu sorgen :)

Nimm meine Antwort aber nicht als reine Wahrheit hin, bin ja auch nur ein Hobbyläufer, der Bücher gelesen hat ;)

Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since over 10 years
Post #152 of 532

Hallo Max,

 

Es gibt verschiedene Trainings.

 

Reglauf: sehr langsam

LongJog: von sehr langsam bis schneller als DL2 (Je näher am Wettkampf desto schneller)

DL1: langsam

DL2: schnell

Mitteltempo: meistens Wettkampftempo

Intervall: sehr schnell (abhängig von der Länge der Steps)

 

Gruss Mike

Gaby Keller
User img default
Total Running 1'856 km
Member since over 8 years
Post #7 of 25

Hallo Max

Hast du mal unter Ziel und Zweck nachgelesen, welche zusätzlichen Anweisungen aber auch Hinweise dort stehen? Vielleicht hilft das etwas weiter.

LG Gaby

Maximilian Tömel
User img default
Total Running 1'718 km
Member since over 9 years
Post #1 of 2

Hallo Zusammen,

 

werde am 07.10.2012 beim Dreiländermarathon (am Bodensee) meine PB im HM versuchen auf unter 01:30:00 zu bringen. Bisher läuft im Training alles perfekt.

 

Ich habe eine Frage zu den im Trainingsplan geforderten Intensitäten der verschiedenen Läufe. Ich trainiere 4 Mal die Woche. Am Dienstag Tempo (Intervalle, Mitteltempo), am Donnerstag DL2 (geforderte Pace 05:00min/km-05:15min/km), Samstag LongJog (geforderte Pace 05:04min/km-05:10min/km, ab nächster Woche bei 04:54-05:00min/km) und am Sonntag ein DL1 (05:15-05:30min/km).

 

Mich würde interessieren, was ihr zu den Vorgaben für Do., Sa., und So. haltet. Die geforderte Pace an diesen drei Tagen ist sehr ähnlich, nur am Dienstag muss ich schneller laufen. Klar, beim LongJog um die 05:00min/km zu laufen und dies bis zu 02:15h ist belastender, als am Do. eine fast idente Pace für "nur" 60-80min zu laufen. Und am Sonntag noch ein wenig kürzer und langsamer.

 

Aber eben alles in allem an 3 von 4 Tainings sehr ähnliche Pace. Was ist der Hintergrund dafür bzw. was haltet ihr davon?