Valentin Belz
Image
Total Running 3'066 km
Member since over 11 years
Post #144 of 269

Liebe Läuferinnen und Läufer

 

Grundsätzlich habt ihr zwei Möglichkeiten, euer Training anzupassen. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Es lohnt sich somit, je nach Situation zu entscheiden.

 

1. Ihr verschiebt die einzelnen Einheiten in der Kalenderansicht mit Drag&Drop, die Anzahl Trainingstage bleibt gleich. Vorteil: Ihr könnt die Einheit am Tag eurer Wahl platzieren, ohne dass euer ganzer Trainingsplan über den Haufen geworfen wird. Beispiel: Intervall von Donnerstag auf Mittwoch vorverschieben.

 

2. Ihr passt die Trainingstage in den Einstellungen an. Vorteil: Die beste Kombination der einzelnen Trainingsformen wird berechnet. Dies ist ein entscheidender Mosaikstein auf dem Weg zur Leistungssteigerung. Wichtig: Das System kann nicht zurückblicken. Ein Blick "zurück" und allfällige Klicks auf die Minus lohnen sich. Beispiel: Statt 4 Mal kann nur 3 Mal trainiert werden.

 

Variante 1 solltet ihr vor allem anwenden, wenn die Anzahl Trainingstage gleich bleibt. Lässt ihr Trainings ausfallen, lohnt sich der Gang über die Einstellungen und somit Variante 2.

 

Wir raten davon ab, Trainings über Wochen hinweg zu verschieben. Denn jede einzelne Einheit ist in ihrer Dauer und Intensität abgestimmt auf den Wettkampf, der in x Wochen stattfindet.

 

Beste Grüsse

 

Valentin

Stefan Warttmann
User img default
Total Running 39 km
Member since over 8 years
Post #6 of 12

Hi,

ja das habe ich bei der Neuplanung auch bemerkt.

Ich glaube, meistens ist ein verschieben besser.

 

Ich habe mein langen Lauf von Samstag auf Freitag in den Einstellungen geändert.

Dann wurde der Lange von 35 km auf 20 km redeuziert :-(

 

Stefan

Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since over 10 years
Post #139 of 532

Hallo Stefan,

Kann beides gut/schlecht sein.

 

Bei einer Neuplanung wird nicht berücksichtigt, was du z.B. Gestern gemacht hast, jedenfalls war dies bei meinem letzten Test so.

 

Bei einer Trainingsplanumstellung sollte man immer kurz prüfen ob es einen Sinn ergibt, bei Unsicherheit das Minus für die Trainingsreduktion verwenden.

 

Gruss Mike

Stefan Warttmann
User img default
Total Running 39 km
Member since over 8 years
Post #5 of 12

Hi,

O.K. das mit dem Drag and Drop scheint nur in der Kalendaransicht zu gehen. In der Listenansicht kann ich nichts verschieben.

 

Wie hält man es aber am besten, wenn sich der trainingsfreie Tag Anfang der Woche verschiebt?

Ist es besser das Training neu zu planen indem ich den freien Tag ändere, oder macht es mehr Sinn den Tag einfach zu verschieben.

 

Danke

Stefan

Alex Dosedla
Image
Total Running 12'189 km
Member since over 10 years
Post #51 of 93

Hallo Stefan,

 

Mich reizt es auch immer ein verpassten Schlüsseltraining nachzuholen, es kann aber sein, dass das verpasste Training ein Woche später einfach nicht mehr ins Konzept passt.

 

Aus Erfahrung meines Trainingsplans habe ich während der Woche in welcher ich einen sehr langen LJ habe, "relativ" locker aber wenn ich während der Woche es relativ "hart" habe, habe ich den LJ relativ locker.

 

Wenn du das natürlich ähnlich hast, kann es dann halt sein, dass es während dieser Woche nicht mehr passt und du in eine Überbelastung reinläufst.

 

Sportliche Grüsse

Alex

Oliver Jeskulke
User img default
Total Running 1'198 km
Member since over 8 years
Post #22 of 89

Hallo Stefan,

 

Du kannst ihn in Deinem Plan einfach per Drag and Drop auf den gewünschten Tag verschieben, meinst Du das?

 

VG

Oli

Stefan Warttmann
User img default
Total Running 39 km
Member since over 8 years
Post #4 of 12

Hallo,

ich hätte eigentlich am kommenden Wochenende ein Lauf mit 35 km. Wie kann ich den Plan anpassen wenn ich an diesem We keine Zeit habe und den Langen eine Woche später laufen will?

 

Stefan