Marlène Thibault
Image
Total Running 9'873 km
Member since over 14 years
Post #2 of 33

Liebe Pilar,

Danke für deine Antwort und die Tipps. Ich versuche das mal so zu machen, wie du empfiehlst.

Liebe Grüsse

Marlène

Pilar Rodriguez
User img default
Total Running 6'591 km
Member since about 14 years
Post #5 of 11

Hallo m-thib

Die Lauftechnik-Übungen sollten zu Beginn des Trainings absolviert werden. Wenn du diese am Ende eines längeren Laufes machst, ist die Müdigkeit zu gross. Ideal ist es, die Übungen nach einigen Minuten Warmlaufen als Teil des Aufwärmens zu integrieren. Wenn es zeitlich nicht passt, sollst Du auch nicht alle Übungen auf einmal erledigen. Beim Aufwärmen kannst du einmal die eine Übung und das nächste mal die andere absolvieren. Gib deinem Training/Aufwärmen etwas Spiel und Abwechslung.

Was ich zwischendurch während einem DL1 integriere sind Sprunglauf oder Kniehebelauf. Bei meinen Runden gibts viel verschiedene Treppen, die ich dazu benutze. Es macht Sinn, diese Übungen in der Aufwärmphase an den Schluss zu nehmen, wenn die Muskulatur bereits etwas warm ist. Wenn dadurch dein DL die vorgeschlagene Pace nicht erreicht, ist das nicht tragisch! Nach den DL die Koordinationsläufe nach Plan erledigen.

 

Gruss und weiterhin viel Spass

Pilar

Marlène Thibault
Image
Total Running 9'873 km
Member since over 14 years
Post #1 of 33

Hallo zäme,

 

Ich frage mich immer wieder, wie ich die Lauftechnik-Übungen am sinnvollsten ins Training einbaue. Ich trainiere 3x die Woche, Technik ist gemäss RC jeden zweiten Mittwoch auf dem Programm, meist zusammen mit einem Dauerlauf 2. Was macht nun am meisten Sinn:

 

- Technikübungen gegen Schluss des Dauerlaufs gleich in diesen einbauen (zusammen mit bzw. vor den Koordinationsläufen, die der RC empfiehlt)?

- Dauerlauf nach Plan gleichmässig durchziehen, Technikübungen und Koordinationsläufe anschliessend, d.h. erst nachdem die volle vorgegebene Distanz gelaufen ist, machen?

- Weitere Möglichkeiten?

 

Ich baue die Laufschule bisher jeweils gegen das Ende in den Dauerlauf ein, bin mir aber nicht sicher, ob die damit verbundenen Intensitätsschwankungen nicht das Trainingsziel des Dauerlaufs "sabotieren".

 

Bin froh um Tipps und allfällige Erklärungen punkto Trainingslehre.

 

Viel Spass beim Laufen,

m-thib