Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since almost 14 years
Post #109 of 540

Ob man am Morgen, über den Mittag oder am Abend trainiert, jene welche andere Arbeitszeiten habe natürlich auch zu anderen Zeiten, ist geschmacksache und eine Frage der Zeit.

 

Gemäss optimalem Training sind die harten Einheiten eher am Morgen, die einfachen am Abend. Hat z.B. den Vorteil dass man entspannt ins Bett gegt.

 

Hab auch schon Intervall am Morgen, vor dem Frühstück, absolviert. Wenn man nicht nüchtern Laufen kann/will, einfach eine Kleinigkeit vorher essen, darf aber nicht aufliegen.

 

Ich laufe die harten Einheiten normalerweise am Abend, da ich lieber früh die Arbeit aufnehme und somit früh den Feierabend bekomme.

 

Gruss Mike

Marco Süss
User img default
Total Running 0 km
Member since almost 13 years
Post #30 of 62

Hoi Alex

 

Intervall habe ich bis jetzt noch nie am morgen gemacht. Am morgen stehen bei mir normalerweise ein DL1 oder DL2 auf dem Programm. Was ich aber auch gemerkt habe, dass der Puls dann auch tiefer ist als am Abend. Ich denke, das hat einen zusammenhang, dass man am morgen ausgeruht ist und nach dem aufstehen einen tieferen Puls hat als wenn man ins Bett geht. Dann kommt auch noch dazu, dass man noch keinen Stress etc. hat.

 

Gruss Marco

Alex Dosedla
Image
Total Running 12'189 km
Member since almost 14 years
Post #34 of 93

 

Liebe Läufer,

 

Ich trainierte wieder einmal früh morgens, ein Intervall Training stand auf dem Programm.

 

Die Pace war voll OK aber der Puls war einfach viel zu tief. Ich hätte nicht wirklich schneller Laufen können obwohl mein Puls tief war. Bei einem IV Training laufe ich so ca. 90% meines Max.Puls, normalerweise. Früh morgens war die Pace gleich, aber der Puls ca. 80%.

 

Wer hat dafür eine gute Erklärung? Ist das jetzt gut oder schlecht? Soll man früh morgens IV trainieren oder eher nicht oder soll ich grundsätzlich anfangen morgen zu trainieren damit ich mich daran gewöhne?

 

Danke für eure Rückmeldungen.

 

Sportliche Grüsse

Alex