Margit Keller
User img default
Total Running 50 km
Member since about 12 years
Post #3 of 3

Hoi Marco,

Ich werde den Test machen. Ich bin sicher, dass mir das weiter helfen wird.

 

Merci Margit

 

Margit Keller
User img default
Total Running 50 km
Member since about 12 years
Post #2 of 3

Hallo Mike,

Danke! Das hilft mir tatsächlich weiter.

L. G. Margit

Marco Süss
User img default
Total Running 0 km
Member since almost 13 years
Post #22 of 62

Ciao Margrit

 

Je nachdem, wie lange oder kurz du Ausdauersport betreibst kann es sein, das schon bei kleiner Anstrengung der Puls schon relativ hoch ist.

Mit der Zeit wird sich die Leistung steigern und du wirst mit gleichem Puls schneller laufen können.

Bei mir stimmen die vorgaben des running.Coach wie bei Mike ebenfalls zimmlich genau überein.

 

Ich denke, du hast eine höhere MaxHF. als du eingegeben hast. Die Faustformel bei Frauen 225- alter ist sehr ungenau. Wie auch die Schuhgrösse ist auch der Puls sehr individuell. Oder wurdest du schon mal in einem Schuhgeschäft nach deiner Grösse gefragt um die Schuhgrösse zu ermitteln? 

 

Ein Laktatstuffentest zeigt die Stoffwechselbelastung an. Befindest du dich im grünen Bereich, trainierst du also mit ausreichend Sauerstoff im Blut und es wird kaum Laktat gebildet. Sobald du zu schnell wirst, erhöt sich nach und nach dein Laktatspiegel. Bestimmte Belastungsbereiche gehen mit genau definierten Laktatwerten einher, man misst diese im Blut und gibt sie in Millimol pro Liter an. Diese werden dann z.B. als DL1, DL2 oder Mitteltempo errechnet.

 

z.B.      DL1     1.5-2.5 mmol/l

 

Beim Test werden dann auch die verschiedenen Zonen in mit einen Pulsbereich zusammengehängt und du kannst dann ein Pulsgesteuertes training machen.

 

Also ist ein Laktattest sicher sinvoll, damit du in den richtigen Trainingsbereichen die dir auch der running.Coach vorgibt trainieren kannst. Und der running.Coach kann dir nur die Trainings vorgeben, mit den Daten, die du eingeben hast.

 

Viel Spass beim Trainieren mit dem running.Coach!!

 

Gruss Marco

Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since almost 14 years
Post #92 of 540

Hallo Margrit

 

Das mit den Pulswerten ist so eine Sache. Die sind von vielen Faktoren abhängig. Temperatur ist einer der bekanntesten.

 

Über einen Laktatstufentest kann man die Trainingspace für die verschiedenen Trainingsbereiche bestimmen. Dabei werden natürlich auch die Pulswerte mitbestimmt. Allerdings hast du im Fitnessstudio nicht die gleichen Bedingungen wie drausen.

 

Über die Bestimmungsmethode vom running.COACH für oberen und unteren Pulswert passen meine Pulswerte erstaunlich gut zu den Vorgaben.

 

Laktatstufentest verwende ich seither nur noch 2x im Jahr für die Bestimmung der Wettkampfpace. Passt dadurch dass ich schon diverse dieser Tests im gleichen Fitnessstudio abgelegt hab sehr gut.

 

Gruss Mike

Margit Keller
User img default
Total Running 50 km
Member since about 12 years
Post #1 of 3

Ich laufe seit Dezember (3x wöchentlich). Meinen Puls versuche ich wirklich so tief wie möglich zu halten, das gelingt mir nur leider trotzdem sehr schlecht. Nun habe ich die Empfehlung erhalten, dass man durch einen Lactattest die genauen Pulswerte bestimmen kann. Stimmt das? und wo in Zürich Unterland kann ich das machen lassen?