Hansjörg Portmann
Image
Total Running 0 km
Member since over 12 years
Post #21 of 116

Hallo zusammen.

Alex: Also irgendwie doch der Nasenpflaster-Effekt .. :-)

Aber eben .. wenn Du Dich gut damit fühlst und es im Kopf stimmt, stimmts auch in den Beinen.

 

Mike: Ich denke gerade weil diese ein paar Spitzenathleten tragen wird auch darüber rege diskutiert. Schliesslich kaufen sie die Socken ja nicht selber, sondern sind Werbeträger der Marken und verdienden auch so ein Teil der Brötchen.. also ist Neutralität auch nicht gewährleistet. Auf jeden Fall, wirken diese sich sicher nicht negativ aus, sonst würden Sie ja kaum trotz Werbe-Einnahmen getragen werden ;-)

 

Das Gefühl beim Laufen finde ich persönlich mit den CEP sehr gut. Allerdings hatte ich auch noch nie ohne Beschwerden oder Krämpfe. Auch kann ich nicht sagen ob ich wirklich damit schneller bin...

 

Hm.. werde mir in der Aussicht auf den Zürich-Marathon nochmals Gedanken machen, ob ich diese tragen soll... wenn da nur nicht die Fotografen wären... :-) Denn auf den Fotos finde ich mich damit nicht so toll... hahah.. aber den Leuten Mit dem Foto-Knipser kann ich ja versuchen auszuweichen ,-)

Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since almost 14 years
Post #87 of 540

Hallo,

 

Es gibt Spitzensportler welche Kompressionssocken tragen.

Z.B. Mocki und Günther Weidlinger.

 

Ich selber laufe seit einiger Zeit alle harten Trainings (IV, MT und LJ) und die Volksläufe mit Kompressionsstülpen von CEP.

Kompressionssocken hab ich keine, so kann ich mir in der kalten Jahreszeit auch mal ein paar wärmere Socken anziehen.

 

Ich bin der Meinung dass ich ein besseres Abdruckgefühl bekomme, und auf langen Strecken in der Wade weniger ermüde.

 

Aber ev. ist es nur eine Kopfsache. Im Marathon sind die letzten km auch reine Kopfsache ;-)

 

Gruss Mike

 

Alex Dosedla
Image
Total Running 12'189 km
Member since almost 14 years
Post #15 of 93

Hallo Hansjörg,

 

Wenn Kompressionssocken für die Leistung wirklich etwas bringen würden, dann würden wesentlich mehr Läufer damit am Start stehen. Dies ist aber nicht der Fall. Und ich bin auch einer von den Läufern, denen die Kompressionssocken keine Leistungssteigerung bringt (leider) oder ich spür nix und ich sehe es an den gelaufenen Zeiten auch nicht.

 

Für mich sind solche lustigen Socken, in denen ich mich allenfalls meiner Frau zeigen würde (ok, ok...ich bin auch mal damit ein Rennen gerannt, aber es war doch ein "Peino"), ein Puzzlestückchen in der Verbesserung der Regeneration. Ja, ein Stückchen von vielen um die Regeneration zu verbessern.

 

Uns hat Viktor Röthlin in Sardinien 2011 erzählt dass er solche Kompressionssocken verwendet, aber rein um die Regeneration zu beschleunigen. Und zwar spielt es nicht mal so einer Rolle ob man sie sofort nach dem Training oder 4 Stunden später anzieht, max. 2-3 Stunden mehr nicht. Ich habe gelesen, es könnte dann auch das Gegenteil bewirken, also 2h am Abend ist absolut genügend.

 

Aber ganz ehrlich, wenn dir dein Gefühl sagt, das bringt dir was, dann ist das so und es bringt dir etwas.

 

Liebe Grüsse

Alex

 

 

 

 

Hansjörg Portmann
Image
Total Running 0 km
Member since over 12 years
Post #19 of 116

Hallo zusammen.

Vor eininger Zeit habe ich mir mal ein paar Kompressionsstrümpfe von CEPT zum Laufen zugelegt. Diese wurden von mir auch an einem kurzen 10 km Wettkampf einmal getragen.

 

Gemäss Werbeversprechen und Information der Hersteller, soll dies ja wirklich was bringen.

 

Ich selber bin mir da nicht so sicher... das Traggefühl war zwar sehr gut und angenehm, aber das Aussehen.. naja also .... wem's gefällt.. ;-)

 

Rein für die Regeneration machen Kompressionssocken sicher Sinn. Aber während dem Laufen? Da arbeitet der Muskel doch viel stärker als die Kompression??

 

Wenn man im Internet schaut, liest man die verschiedesten Meinung...

 

Was sind Eure persönlichen Erfahrungen/Meinungen damit?

 

Bringts wirklich was, oder ist dies mehr der "Nasenpflaster"-Effekt??

 

Sportliche Grüsse: Hansjörg