Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since almost 13 years
Post #67 of 540

Hallo Selina,

 

Eine weitere Möglichkeit ist eine GPS Uhr.

Je mehr du läust, desto besser wirst du deine Geschw. einschätzen können.

 

Wenn du nach running COACH trainierst, hast du auch immer wieder Trainings in Wettkampf - Pace. Dies macht es zusätzlich leichter die Geschw. einzuschätzen.

 

Allerdings kenne ich das Problem. Im Training ist man immer etwas vorbelastet vom letzten Training.

Vor dem Wettkampf hat man eine grössere Regeneration und meistens auch ein Karboliading hinter sich. So steht man energiegeladen an der Startlinie und muss sich etwas zurückhalten. Dies gilt ganz speziell wenn man einen Marathon läuft.

 

Gruss Mike

Hansjörg Portmann
Image
Total Running 0 km
Member since over 11 years
Post #4 of 116

Hallo.

Da fällt mir spontan nur ein, dass Du genau nach Tempo läufst und bei den ersten Km Tafeln dein Tempo genau kontrollierst und Tempo rausnimmst.

 

Eine andere Möglichkeit wäre weiter hinten zu starten. So wirst Du gezwungen langsamer zu starten und kannst gegen den Schluss Läufer überholen...

Gruss

Selina Gabele
User img default
Total Running 330 km
Member since over 11 years
Post #3 of 3

hallo zusammen, ich habe soeben meinen diesjährig letzten wettkampf bestritten und bin mit meiner zeit leider nicht ganz zufrieden. ich schaffe es einfach nicht an wettkämpfen langsamer zu starten. mein tempo ist immer zu schnell so dass ich es bis zum schluss nicht halten kann und einbreche. hat da jemand eine idee wie ich mich selbst überlisten kann?

lg selina