Marco Süss
User img default
Total Running 0 km
Member since almost 12 years
Post #16 of 62

Hoi Ule

 

Wenn du an 5 Tage trainieren möchtest, hast du mehr Trainings im aeroben bereich (sollte ca.70% von deinen Trainings sein).

Das heisst, in der Grundausdauer.

Beim DL1 ist der Anteil der Fettverbrennung an der Energiebereitstellung besonderst gross, daher spricht man auch vom Fettstoffwechseltraining. Über die Lunge nimmt der Körper dabei viel Sauerstoff auf und verteilt ihn mithilfe des Bluts im ganzen Körper. z.B. an die Muskeln, die in diesem Trainingsbereich ihre Widerstandsfähigkeit trainieren. Der Organismus bildet mehr Blut, um den Sauerstoff besser zu trainsprotieren, die Zahl der Energiekrafweke der Muskeln steigt, damit die Zellen noch bessere Energie gewinnen können. Kleinste Blutgefässe spriessen in die Muskeln ein, damit das Blut auch wirklich überallhin gelangen kann. Der körper rüstet sich für lange andauernde Belastungen.

Der DL1 schult die Resistenz des Körpers, nicht nur Muskeln und Blut werden entwickelt auch die Knorpelflächen, Sehnen und Bänder gewöhnen sich an die Belastung und der Körper lernt auch die Kunst der Regeneration.

 

Also mehr Training ist immer gut.

Je nachdem auf was du hin trainieres macht es Sinn das Training auf 4-5 Trainings zu erhöhen.

Wenn es ein Marathon sein soll mindstens 4x Laufen pro Woche.

1/2 Marathon mindestens 3x die Woche.

 

Eine gute und sehr wichtige Ergänzung zu den Läufen ist ein regelmässiges Rumpfkraftraining. Das bildet das Fundament.

Dazu habe ich auch schon mal was geschrieben. Wenn es dich interessiert dann schau unter meinen Antworten nach betreffend Einbruch bei LongJogs.

 

Gruss Marco

Mario Ullrich
User img default
Total Running 562 km
Member since about 11 years
Post #1 of 1

Hallo

 

Ich habe mir vorgenommen bis Januar 3 Tage die Woch zu Trainieren und habe das auch so vorgegeben. Was passiert wenn ich im Januar sage ich will an 5 Tagen Trainieren?

Und ist das so überhaupt sinvoll?

 

Gruß Ulle