Valentin Belz
Image
Total Running 3'066 km
Member since over 13 years
Post #111 of 269

Liebe Läuferinnen und Läufer

 

Verletzungen und Krankheiten können aktuell nicht eingetragen werden. Dies aus den von euch genannten Gründen: Jede Verletzung und Krankheit wirkt sich bei uns allen unterschiedlich aus. Der Wiedereinstieg kann aus diesem Grund nicht verallgemeinert werden.

 

Grundsätzliches haben wir nun aber im FAQ zusammengefasst. Allgemein gilt:

 

  • Nehmt euch nach einer Krankheit oder Verletzung genügend lange Zeit für den Wiedereinstieg.
  • Beantwortet vor der Wiederaufnahme des Trainings die Fragen in den Einstellungen aufs Neue. Insbesondere die Frage "Wie lange könntest du heute laufen?".
  • Nutzt die Minus neben der grossen Ziffer, um die Intensität anzupassen, sollten euch die Vorschläge noch immer zu lange oder zu intensiv sein.

Beste Grüsse

 

Valentin

Paul Hügli
User img default
Total Running 6'608 km
Member since over 12 years
Post #16 of 18

Ja genau, deshalb meinte ich, dass es nicht sinnvoll wäre. Fragen wie die sinnvolle Kilomtersteigerung usw. lassen sich nicht wirklich beantworten, da es eben zu viele (und oft auch unbekannte) Variablen gibt. Eine sinnvolle Steigerung ist daher immer sehr individuell. Eine Empfehlung würde vielen wohl eher schaden. Daher sollte man schlicht mit Vernunft das Training wieder steigern und auf "die Zeichen seines Körpers" achten :-)

 

Gruss Paul

Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since almost 13 years
Post #59 of 540

Hallo Paul,

 

Da bin ich wohl zu wenig präzise angekommen.

 

Eine Berücksichtigung einer Verletzung durch den running.COACH bin ich genau gleicher Meinung wie du. Wie ich schieb, der running.COACH ist kein Arzt. BTW: Auch ein Arzt kann das nicht immer korrekt empfehlen.

 

Meine Überlegung war, wie sieht das Training nach einer Verletzung aus.

 

z.B. ich hatte eine Sehnenscheidenentzündung, ich konnte 4 Wochen nicht laufen. Vor der Verletzung lief ich 100km pro Woche. In den ersten Wochen nachdem die Verletzung ausgeheilt war, lief ich deutlich weniger als 100km pro Woche.

Die Frage ist, wie soll die km-Steigerung aussehen?

 

Schwieriger sieht es bei Krankheiten aus. Da stellt sich für die Trainingssteigerung die Frage, wie heftig war die Krankheit, und wie gut verträgt die Person eine solche Krankheit.

 

Es gibt bei diesem Thema sehr viel Variabeln. All diese Parameter in einer Software abzubilden wird kaum möglich sein.

 

Somit wird es wohl kaum die Möglichkeit geben, etwas so komplexes sinnvoll in einer Software wie dem running.COACH abzubilden.

 

Vermutlich wird diese Thema in den nächsten Tagen in den FAQ's seinen Platz finden.

 

Gruss

 Mike

 

Paul Hügli
User img default
Total Running 6'608 km
Member since over 12 years
Post #15 of 18

Hallo Mike


Ich bin der Meinung, dass eine Berücksichtigung einer Verletzung vom running.coach schlicht unverantwortlich wäre, da der Grad einer Verletzung ungemein unterschiedlich ausfallen kann und infolgedessen ebenso unterschiedlich im Training berücksichtigt werden muss. 

 

Bspw. eine "Zerrung" kann von einer leichten Überdehnung eines bestimmten Muskels (davon gibt es einige) bis hin zu einem Muskelfaserriss oder im Extremfall sogar zu einem Muskelriss reichen. Eine Trainingsempfehlung seitens running.coach wäre, aufgrund dieser Vielfältigkeit, mehr als problematisch.

 

Trainieren sollte man (normalerweise) sowieso nur schmerzfrei. So unterschiedlich eine Verletzung ausfallen kann, so unterschiedlich verschieden kann der Wiedereinstieg ins Training sein.

 

Gruss Paul

Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since almost 13 years
Post #58 of 540

Hallo Fädli05

 

Dies im running.COACH zur Zeit nicht vorgesehen.

 

Die Frage ist, wie "stark" ist deine Verletzung. Kannst/willst/solltest du noch laufen oder alternativsport betreiben. Der running.COACH ist kein Arzt, und wird uns solche Entscheidungen nicht abnehmen.

 

Aktuell kann ich dir folgendes Vorschlagen

- Arzt / du selber / Kollege / Lebenspartner / etc definiert was du machen darfst / sollst / willst /etc.

- Im running.COACH kannst du dann das Training auf die entsprechenden Tage planen lassen

- Mit dem "Minus" oben links (zwischen dem Bild von Christian, Viktor und Markus und der grossen Zahl) kannst du das Training wenn notwendig in der Intensität reduzieren (für eine korrekte Dokumentation).

- Die Dauer des Trainings, bez. eine Alternativsportart kannst du dann bei der Dokumentation entsprechend hinterlegen.

 

Für mich wichtiger ist, wie sollte das Training nach einer Verletzung/Krankheit/bewuste Sportpause aussehen.

Einen Vorschlag an den running.COACH ist bei mir in Arbeit.

 

Gruss

Mike

Katharina Fleischli
User img default
Total Running 81 km
Member since over 11 years
Post #1 of 1

Wie kann ich eine Verletzung eintragen? Ich hab mich an der Wade verletzt und muss das Training anpassen. Wie kann ich eine Verletzung vermerken, so dass der Trainingsplan angepasst wird?

 

Es Grüessli

Fädli 05