Mike Oberli
Image
Total Running 3'734 km
Member since almost 14 years
Post #33 of 540

Hallo Gallus,

 

Wie du schon angesprochen hast, sind IV, Mitteltempo und LJ die härtesten Einheiten, hier um running.COACH auch Schlüsseleinheiten genannt.

 

Um einen optimalen Trainingseffekt zu bekommen, muss eine minimale Zeit zwischen diesen Trainingseinheiten eingehalten werden. Dies hat mit der Superkompensation zu tun.

 

Betrachtet man nur ein solches Training für sich allein passiert folgendes:

- Durch ein solches Training wird das Leistungsvermögen geschwächt.

- In der Zeit nach dem Training erholt sich der Körper, und das Leistungsvermögen steigt über das ursprüngliche an, bevor es dann  wieder abfällt.

(http://de.wikipedia.org/wiki/Superkompensation)

 

Im Idealfall wird das nächste Training auf dem Höhepunkt der Leistungsfähigkeit angesetzt.

Wird das Training zu früh durchgeführt, die Erholung hat die ursprüngliche Leistungsfähigkeit noch nicht wieder erreicht, ist der Effekt negativ. Geschieht dies zu oft hintereinander, baut man ab und nicht auf. Man nennt es auch Übertraining.

 

Je nachdem wie viele Trainingseinheiten, und zu welchen Zeitpunkten, du dem running.COACH zur Planung überlässt, baut er dir mehr oder weniger von diesen Harten Einheiten in dein Training ein.

 

Im weiteren hängt die Planung des runningCOACH vom nächsten geplanten Wettkampf ab. Du kannst den Körper für eine gewisse Zeit etwas mehr vordern. Dies funktioniert aber nicht über eine längere Zeit, der Körper würde zu stark „ausgelaugt“.

 

Gruss

Mike

Bernhard Gruber
User img default
Total Running 0 km
Member since almost 14 years
Post #1 of 1

Hallo

 

Habe hier mal wieder die Gelegenheit zum Testen wahrgenommen und bin irgendwie immer noch nicht ganz zufrieden mit dem Programm, oder ich finde einfach die Lösung für mein Problem nicht. Vielleicht kann man ja in den Einstellungen was ändern und ich finde es einfach nicht.

 

Das Problem ist folgendes, trainiere auf Marathon mit fünf Einheiten in der Woche. Wenn ich mir so die üblichen Trainingspläne im Netz anschaue, dann hatte ich immer eine harte Einheit gefolgt von einer etwas leichteren Einheit. Also mal IV Training, dann am nächsten Tag aktive Erholung, danach ein TDL und am nächsten Tag wieder eine aktive Erholung bevors dann an den LJ geht.

 

Nur hier habe ich in der Woche entweder eine Einheit TDL,oder Mitteltempo wie es hier genannt wird, oder ein IV Training und danach einen Regenerationslauf. Gefolgt von DL1, DL2 bevor der LJ ansteht. Das ist mir einfach zuviel DL und zuwenig "Qualitätstraining" für meinen Geschmack.

 

Fragt sich einfach, sind die anderen Trainingsphilosophien falsch oder kann man hier nicht doch noch vorgeben ob man zwei Tempoeinheiten in der Woche machen möchte?

 

Sonst finde ich das Programm nämlich sehr gelungen und würde auch gerne dabei bleiben...aber eben.

 

Hat hier jemand eine Lösung oder wurde dieses Problem schon mal angesprochen? Habe nichts gefunden bei der Suche.

 

Gruss Gallus